Wurzelbehandlung

Das beste Implantat ist der eigene Zahn!

Wenn ihr Zahn durch Karies oder durch ein Trauma zu tief verletzt wird, so finden Bakterien einen Weg ins Zahninnere und eine Entzündung des Zahnnervs lässt sich nicht vermeiden. Die im Inneren des Zahnes sich befindenden Blutgefäße, Lymphgefäße und Nervengewebe sterben ab. Solche Vorgänge machen sich durch Aufbissempfindlichkeiten oder große Sensibilitäten auf Heiß und Kalt bemerkbar und sind schmerzhaft.

In diesem Fall muss eine der anspruchsvollsten Therapieformen erfolgen, die sogenannte Wurzelbehandlung.

Bei einer Wurzelbehandlung wird das entzündete Gewebe aus dem Zahn entfernt, das Kanalsystem mittels verschiedenen Spüllösungen gereinigt und desinfiziert, um anschliessend diese Hohlräume mit biokompatiblen Materialien dreidimensional zu verschliessen.

Die standardisierte Wurzelbehandlung wird jedoch mit einfachen Handinstrumenten, ohne Dentalmikroskop, ohne spezielle Medikamente und ohne zeitaufwendige ultraschallunterstützte Spülungen durchgeführt. Die Erfolgsquote liegt hier nur bei 50 Prozent. Die erneute Entzündung und die einhergehende Zahnentfernung sind leider vorprogrammiert.

Wir haben uns dementsprechend auf den Bereich der Wurzelkanalbehandlungen spezialisiert.

Um sicher zu gehen das verzweigte Kanalsystem vollständig gereinigt zu haben und auch kleinste Nebenkanäle nicht zu übersehen, arbeiten wir mit einem Dentalmikroskop mit bis zu 24facher Vergrößerung. Absolute Trockenlegungen, chemische Aufbereitungen mittels geeigneter medizinischer Spülungen ermöglichen eine Erfolgsrate von bis zu 95%.

Die genaue Länge der Wurzelkanäle wird anhand eines Endometriegerätes bestimmt, welches mittels Widerstandsmessung uns den genauen Punkt des Eingangs des einzelnen Wurzelkanals aufzeigt.

Zuletzt können wir dank thermoplastischer Fülltechnik auch kleinste Ausbuchtungen im Kanal dicht verschließen und verhindern somit eine erneute Ansiedlung von Bakterien in Nischen.

So können wir Ihren Zahn als Ihr Zahnarzt Köln langfristig erhalten.